Beiträge vom März, 2011

Weitverbreitete Rasse mit vielen Vorzügen: Die Süddeutschen Blassen

Mittwoch, 2. März 2011 12:31

Wenn es bei den Hauptsonderschauen des Sondervereins der Züchter Süddeutscher Farbentauben darum geht, welche Rasse die stärksten Beschickungszahlen aufweist, so kann man ohne wahrsagerische Fähigkeiten zu besitzen, behaupten, dass die Süddeutschen Blassen zumeist gleich nach den Süddeutschen Schildtauben den zweiten Platz einnehmen.
Diese ungeheure Beliebtheit, die sich im mehrfachen hunderter Bereich der Beschickungszahlen ausdrückt, muss doch Ursachen haben. Wahrscheinlich ist es ihre schlichte Schönheit, das nicht Vorhandensein von Schnörkeln, die die Züchter den Süddeutschen Blassen in die Arme treibt. Ganz nebenbei dürfte auch noch ihre Fruchtbarkeit und Zuverlässigkeit in der Zucht dazu beitragen, dass auch junge Züchter den Weg zu den Süddeutschen Blassen finden.
Blassen und Pfaffen [...]

Thema: Fachartikel Blassen | Kommentare deaktiviert | Autor: admin

Raritäten innerhalb der süddeutschen Farbentauben: Die Süddeutschen Weißschwänze

Dienstag, 1. März 2011 22:09

Süddeutsche Weißschwänze gehören nicht gerade zu den häufig gezüchteten Rassen innerhalb der großen Familie der süddeutschen Farbentauben. Dies scheint eigentlich unverständlich, stehen sie den übrigen Rassen doch im Hinblick auf die Farbenvielfalt und die Unkompliziertheit nicht nach. Nun ja, die Gründe scheinen in den nicht unerheblichen Zuchtschwierigkeiten dieser Rasse zu liegen, die schon manchen haben zweifeln lassen. Bis auf wenige Züchter, die den Weißschwänzen schon mehrere Jahrzehnte die Treue halten, kommen nur schwerlich neue, junge Zuchtfreunde zu dieser Rasse. [...]

Thema: Fachartikel Weißschwänze | Kommentare deaktiviert | Autor: admin

Dunkelste aller Lerchenrassen: Die Süddeutsche Kohllerche

Dienstag, 1. März 2011 19:46

Die Süddeutsche Kohllerche ist für den Laien zumeist eine recht schlichte und dadurch unattraktive Rasse. Dass dem nicht so ist und die Rasse ihre Zuchtschwierigkeiten aufweist, soll Inhalt dieser Veröffentlichung sein. Es ist richtig, dass die Süddeutschen Kohllerchen mit ihrem Zierrat nicht so “protzen” wie beispielsweise die beiden anderen deutschen Lerchenrassen – die Nürnberger und Coburger Lerchen. Und doch haben die Süddeutschen Kohllerchen einen sehr konstanten Züchterkreis der sich mit der nötigen Vehemenz und zuweilen auch Fanatismus der Rasse verschrieben haben.

[...]

Thema: Fachartikel Kohllerchen | Kommentare deaktiviert | Autor: Wilhelm Bauer

Von “Stichelköpfen” und “Ulmer Mohren”: Die Süddeutschen Tigermohren

Dienstag, 1. März 2011 0:20

Trotz ihres Alters haben die Süddeutschen Tigermohren schon immer ein Mauerblümchendasein gefristet. Eine wirklich große Verbreitung haben sie wohl nie erreicht. Und auch heute ist der Süddeutsche Tigermohr nicht gerade häufig bei den großen Ausstellungen anzutreffen. Etwas anders sieht es aus, wenn man im Schwäbischen auf kleinere Orts- und Kreisschauen kommt. Hier findet man immer wieder recht feine Kollektionen von unseren Tigermohren. [...]

Thema: Fachartikel Tigermohren | Kommentare deaktiviert | Autor: admin