Südd. Latztaube
Weitere Informationen: Standard Bildergalerie Fachartikel

 

Kurzinfo

 

Einen überaus kräftigen Eindruck hinterlassen zumeist die Süddeutschen Latztauben, die schwäbische Variante der Brüsterrassen.

Bis auf eine Latzzeichnung, die bis an den Flügelbug gehen soll, erscheint die Süddeutsche Latztaube weiß. Bei Jungtieren ist etwas Säumung auf dem Unterrücken und den Schwanzdecken zu tolerieren, die sich zumeist mit der Mauser verliert.
Die Rundhaube soll deutliche Rosetten aufweisen, federreich und hochsitzend sein. Gerade letzteres ist in Verbindung mit einer tiefen Latzzeichnung schwer zu erreichen.

Neben gelben, schwarzen und blauen Latztauben gibt es auch Braune. Hier fordert man ein leuchtendes Schokoladenbraun mit reichlich Rotglanz.

Süddeutsche Latztauben sind keine Süddeutschen Mohrenköpfe mit weißem Schwanzgefieder, wie man immer wieder hört. Sie sind eine eigenständige Rasse und dies nicht nur im Erscheinungsbild sondern auch im Wesen.

Der Interessent, der Gefallen an dieser urtümlichen Rasse gefunden hat, soll es ruhig probieren. Bereuen wird er es mit Sicherheit nicht.

Sieht man die glattfüßigen Süddeutschen Latztauben schon nicht übermäßig oft bei den Ausstellungen, so treten die Belatschten höchst selten in Erscheinung.

Sie sind wohl die Rasse bei den süddeutschen Farbentauben mit dem kleinsten Züchterkreis.

Sie sollen in allen wesentlichen Punkten den glattfüßigen Süddeutschen Latztauben entsprechen. Die geforderte Fußbefiederung darf nicht übermäßig lang, muss aber dicht sein. Eine gewisse Fluchtdistanz halten sie aber trotz der Fußbefiederung dem Züchter gegenüber immer ein.

Die Ausbeute ausstellungsfähiger Jungtiere ist selbst bei einem größeren Bestand sehr gering, so dass die belatschten Latztauben nur demjenigen zu empfehlen sind, der über genügend Geduld verfügt und die züchterische Flinte nicht gleich ins Korn wirft.

Geradezu vorbildlich ist die Zuchtfreudigkeit der belatschten Süddeutschen Latztauben und ihre Vitalität, die manche Enttäuschung vergessen lässt.

 

Standard

Herkunft:
Süddeutschland, vor allem Württemberg.

Gesamteindruck:
Kräftige, veredelte Feldtaubengestalt mit Rundhaube und fast waagerechter Haltung, glattfüßig oder mit dichter, mittellanger Fußbefiederung.

 

Rassemerkmale:

Kopf:
Ziemlich breit, mit gewölbter Stirn und frei stehender, hoch sitzender
Rundhaube, die seitlich in Rosetten ausläuft.

Augen:
Dunkel; Rand schmal, möglichst unauffällig und der Gefiederfarbe angepasst.

Schnabel:
Mittellang; bei Schwarzen und Blauen schwarz, bei Gelben hell bis hellhornfarbig, bei Braunen möglichst dunkel. Warzen glatt, weiß gepudert.

Hals:
Mittellang, Kehle gut ausgerundet.

Brust:
Breit und gut gerundet.

Rücken:
In den Schultern breit, leicht abfallend.

Flügel:
Lang und breit, den Rücken gut deckend.

Schwanz:
Lang, gut geschlossen.

Beine:
Kurz, unbefiedert oder mit dichter, mittellanger, abgerundeter Fußbefiederung und Geierfedern.

Gefieder:
Gut entwickelt, glatt anliegend.

Farbenschläge:
Braun, Gelb, Schwarz, Blau.

Farbe und Zeichnung:
Braun und Gelb rein und möglichst satt, die Braunen mit Halsglanz; Blaue möglichst hell, Schwarze mit lackreicher Farbe. – Farbig sind Kopf, Vorderhals bis in Flügelbughöhe, das übrige Gefieder nebst Rundhaube ist weiß. Bei Schwarzen und Blauen schwache Säumung auf Unterrücken und Schwanzdecken gestattet.

Grobe Fehler:
Schwacher Körper; zu hoher Stand; Stoppeln an den Füßen bei Glattfüßigen, dürftige Fußbefiederung bei Federfüßigen; schmale oder schiefe Haube; fehlende oder stark versetzte Rosetten; sehr dunkler Schnabel bei Gelben; farbige Federn in der Haube oder im Hinterhals; zu kurzer Latz; Flügelsäumung; matte Farbe.

Bewertungsreihenfolge:
Gesamteindruck – Körperstärke – Haube – Zeichnung – Farbe – Augen- und Schnabelfarbe – Fußbefiederung.

Ringgröße:
Glattfüßige 8
Belatschte 10


Bildergalerie

 

Süddeutsche Latztaube, glattfüßig:

Süddeutsche Latztaube, braun

Süddeutsche Latztaube, gelb

Süddeutsche Latztaube, schwarz

Süddeutsche Latztaube, blau

 

Süddeutsche Latztaube, belatscht:

Süddeutsche Latztaube, belatscht braun

Süddeutsche Latztaube, belatscht gelb

Süddeutsche Latztaube, belatscht schwarz

 

Von folgenden anerkannten Farbenschlägen liegen uns leider keine Bilder vor:

Süddeutsche Latztaube, belatscht: blau

Sollten Sie Bilder dieser Farbenschläge besitzen, so möchten wir Sie bitten, uns diese zukommen zu lassen – vielen Dank!

 

Autor: admin
Datum: Donnerstag, 31. März 2011 19:12
Trackback: Trackback-URL Themengebiet:

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

Keine weiteren Kommentare möglich.