Etwas zum Beitrag „Goldener Siegerring für Modena“ auf der VDT-Homepage!

Auf der Homepage des VDT hat der Vorsitzende des Modena-Club-Deutschland, Helmuth Krengel etwas zur Geschichte des Wettbewerbs um den Goldenen Siegerring geschrieben.

Diese höchste deutsche Auszeichnung hat ganz direkt auch mit dem Sonderverein der Züchter Süddeutscher Farbentauben zu tun. Hier deshalb ein paar Ausführungen dazu:

Vielen Dank an den Zfr. Krengel für die kurze Geschichte zum Wettbewerb des Goldenen Siegerrings. Diesen möchte ich gerne etwas hinzufügen, das heute vielleicht verwundert: Der erste Siegerring war auf süddeutsche Farbentauben ausgeschrieben. Während des Wettbewerbs hat Georg Bernreuther erklärt, dass die Fränkischen Feldtauben auch zu den süddeutschen Farbentauben gehören, was natürlich damals schon nicht stimmte. Nun, der Siegerring wurde auf Fränkische Feldtauben, rot, vergeben. Sieger war: Georg Bernreuther. Nachdem der SV d. Z. Süddeutscher Farbentauben dagegen protestiert hat, wurde er vertröstet und ein paar Jahre später dann wirklich auf süddeutsche Farbentauben vergeben. Erringer war dann Josef Hohenleitner aus Sauerlach mit Süddeutschen Schildtauben.

1995 wurde dann der Siegerring noch einmal auf Nürnberger und fränkische Farbentauben bei der Nationalen in Nürnberg vergeben. Erringer war hier Hermann Neidiger, wieder mit Fränkischen Feldtauben, rot. Damit sind die Nürnberger und fränkischen Farbentauben die einzige Rassen(-gruppe), die zweimal im Wettbewerb um diese höchste deutsche Auszeichnung stand. (W. Bauer)

Tags »

Autor:
Datum: Donnerstag, 16. Juli 2020 8:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

Keine weiteren Kommentare möglich.