Manchmal hat man Glück!

In der Corona-Krise wird man entschleunigt, wie es so schön heißt. Man hat Zeit, einmal zur Ruhe zu kommen und zu stöbern. Und siehe da, schon 1935 wurde in der Zeitschrift „Thüringer Geflügelzüchter“ ein Beitrag über unsere Süddeutschen Blassen veröffentlicht. Sogar auf den Titel hat es eine belatschte Süddeutsche Blasse als Zeichnung gebracht. Leider ist der Beitrag nicht unterschrieben, sodass man heute leider nicht mehr weiß, wer ihn verfasst hat.


Tags »

Autor:
Datum: Montag, 30. März 2020 8:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

Keine weiteren Kommentare möglich.