Großer Erfolg für SV-Mitglieder in der Schweiz

Am vergangenen Wochenende fand in Delémont in der Schweiz die 91. Schweizerische Nationale Taubenausstellung statt. Neben drei Schweizer Mitgliedern unseres Sondervereins, nämlich Paul Huber (Südd. Mohrenkopf, schwarz), Erwin Bär (Süddeutsche Kohllerche)  und Erwin Schüpbach (Südd. Weißschwanz, kupfer)  haben auch Rainer Barth (Südd. Schildtaube, schwarz) und Wilhelm Bauer (Südd. Blasse, belatscht gelbfahl) ausgestellt.

Dabei konnten sich die Erfolge durchaus sehen lassen. Besonders heraus ragten die schwarzen Süddeutschen Schildtauben von Rainer Barth mit zweimal „v“ – einmal mit dem Siegerband und einmal mit dem Ehrenband von Rassetauben Schweiz.

Wilhelm Bauer konnte ebenfalls v Siegerband erringen und zudem den Paul-Schönenberger-Gedächtnispreis auf sechs Tiere, wovon mindestens drei Jungtiere sein müssen. Der Preis ist ein sehr wertvoller, handgefertigter Teller. Er gilt als höchste Auszeichnung in der Schweiz und kann nur einmal im Züchterleben errungen werden.

Tags »

Autor:
Datum: Mittwoch, 28. November 2012 21:50
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

Keine weiteren Kommentare möglich.